So., 04.10.2015 15:00 Uhr:

VfR Rheinsheim - FC Weiher  0:4 (0:2)

Motivationslose Heimniederlage

Bei milder Herbstwitterung und relativ guten Platzverhältnissen musste das VfR-Team gegen den FC Weiher eine deftige 0:4 (0:2)-Schlappe hinnehmen. Die VfR-Formation operierte in den ersten 15 Minuten noch leicht überlegen, bis man dann das Spiel in Unterzahl (gelb-rote Karte) 75 Minuten lang zu bestreiten hatte. Dies bedeutete, dass man gehandicapt war und eine Anspielstation weniger hatte.

Die erste gute Chance hatte Patrick Graf, als er mit einer Einzelaktion am FCW-Keeper scheiterte (19.). In der 20. Min. gingen die Gäste mit 0:1 in Führung, als sich die VfR-Defensive bei einer weiten Flanke nicht schlüssig war. Trotz Unterzahl waren die Spielanteile noch pari und Patrick Graf hatte in der 29. Min. die Riesenchance zum Ausgleich, wobei der FCW-Keeper aufmerksam reagierte. Die Gäste hatten in der 34. Min. die große Chance zur Resultatserhöhung, die ihnen dann in der 40. Min. gelang (0:2). Die VfR-Abwehr zeigte sich dabei indisponiert.

Nach dem Wechsel nahm die Partie mit zunehmender Spieldauer an Niveau ab. Ein Freistoß von Armin Corovic (54. Min.) brachte noch einmal Gefahr für das FCW-Gehäuse. Danach setzten sich die Gäste immer öfter durch und gelangten in der 75. Min. zum 0:3. Ursächlich war ein grober individueller Schnitzer in der VfR-Defensive. Gegen das dezimierte VfR-Team war dies die Vorentscheidung, der die Gäste in der 87. Min. die endgültige Entscheidung folgen ließen (0:4).

Die Anhänger und Fans des VfR hätten sich trotz des Handicaps (75 Minuten in Unterzahl) eine aufmerksamere Abwehr, ein kreativeres Mittelfeld sowie eine durchschlagskräftigere Offensive gewünscht. Gegen einen keinesfalls übermächtigen Gegner stand am Ende eine deprimierende und bittere Heimniederlage zu Buche. Das VfR-Team wird sich in den nächsten Spielen und Aufgaben deutlich steigern müssen, um sich aus der vom Abstieg bedrohten Tabellenzone befreien zu können!

back