Bericht zur ordentlichen Jahreshauptversammlung am 22. März 2012

Nach der Begrüßung des 1. Vorsitzenden Thomas Blank gedachte man der verstorbenen Vereinsmitglieder des vergangenen Jahres (hierbei wurde stellvertretend an unser Gründungs- und Ehrenmitglied Konrad Rau erinnert). Thomas Blank ließ danach das vergangene Jahr Revue passieren und stellte dabei heraus, dass sich der Verein in finanzieller Hinsicht konsolidiert habe. In sportlicher Hinsicht wird man versuchen, nach dem Abstieg in die Kreisklasse C, bis zum Meldeschluss (30. April 12) wieder eine Mannschaft für den Spielbetrieb in Kreisklasse A ins Feld zu schicken. Die finanziellen Voraussetzungen hierzu seien geschaffen.

 

Im Anschluss daran kam der Ausschussvorsitzende (Finanzen) Michael Volk zu Wort und demonstrierte per Beamer ein eindrucksvolles Zahlenwerk, welches im Detail Aufschluss über die finanzielle Situation des Vereins bot. Er konnte auch bekannt geben, dass die in der Vergangenheit aufgelaufenden Verbindlichkeiten getilgt werden konnten. Seine schlüssige und aufschlussreiche Darstellung der Finanzsituation des Vereins wurde von den beiden Kassenprüfern Stieven Degen und Heinz Trolf gewürdigt, die ihm akribische und sehr gute Arbeit bescheinigten. Michael Volk wurde von den anwesenden Mitgliedern unisono entlastet.

 

Für den Spielausschuss bezog sich Thomas Odenwald auf die sportlichen Aspekte des VfR Rheinsheim. Die Juniorenabteilung hat zur Zeit 80 Spieler, dies stellte ihr Sprecher Holger Weick fest und verwies dann auf die prekäre Situation dieser Abteilung. Man könne die drei Mannschaften der 12- bis 18-Jährigen (C-, B- und A-Junioren) nicht adäquat besetzen Dies ist auch auf die demographische Entwicklung in Rheinsheim zurück zu führen. Außerdem fehle es an engagierten Trainern und Betreuern. Ein Hoffnungsschimmer stelle die Meldung von zwei C-Juniorenteams für die Saison 2012/2013 dar. Für die AH-Abtlg. blickte ebenfalls Holger Weick auf die Aktivitäten dieser Abteilung sowie deren Unterstützung bei Vereinsveranstaltungen zurück. In seiner Eigenschaft als Leiter der TT-Abteilung konnte Rolf Spindler davon berichten, dass die 1. Mannschaft dieser Abteilung den Aufstieg in die Kreisliga A schaffte und sich in dieser Spielklasse auch behaupten konnte. Erfreulich sei auch der Zuspruch von Jugendlichen für diese Sportart. Lisa Hormuth konnte als Sprecherin der Abteilung Kinderturnen deren unterschiedliche Kinderturnriegen und die Arbeit mit ihnen in kompetenter Art und Weise den Mitgliedern näherbringen. Ein weiterer Mosaikstein des Vereinswesens ist die Abteilung Boule, deren Leiter Roland Brecht einen kurzen Einblick in deren Aktivitäten gewährte.

Nach diesen Berichten ergriff nochmals der 1. Vorsitzende Thomas Blank das Wort und stellte zukunftsbezogene Vereinsaufgaben in den Raum. Hierbei zielte er besonders auf die Förderung der Jugendarbeit ab. Außerdem gab er zum Abschluss noch wichtige Termine von Vereinsveranstaltungen im Jahr 2012 bekannt. Nach 75 Minuten war die sehr gut vorbereitete und harmonische Versammlung beendet.

Reinhold Brecht